Kontinuum Wiki
Advertisement


Jeffrey Helchastor ist ein menschlicher Monsterjäger aus Alpha H-3N8-a., und eine wichtige Figur in einigen Kurzgeschichten sowie der Hauptgeschichte des Kontinuums. Er stammt aus der Feder (und Geschichte) seines Schöpfers Devon Wolters und taucht in der Hörspielreihe "Das Bestiarium" auf.

Geschichte

Jeffreys Jugend und weite Teile seines Lebens sind unbekannt. Klar ist, dass er irgendwann im Laufe seiner früheren Jahre Kontakte zu Jägern geknüpft hat, und in das Geschäft der Monsterjagd einstieg. Dieses Geschäft verstand er gut - er schien wie gemacht zum Töten und Jagen zu sein. Anders sein Bruder Marc, der stets zu ihm aufsah, und gerne ebenso ein erfolgreicher Jäger wie er sein wollte.

Jeff, der kaum etwas für die meisten Menschen in seiner Umgebung übrig hatte, erlaubte es Marc, ihn zu begleiten, um sich zu beweisen. Da Marc sich aber ungeschickt anstellte, und Jeff um jeden Preis verhindern wollte, dass seinem Bruder etwas geschah, haderte Jeff stark damit, ob es die richtige Entscheidung war, ihn mitzunehmen. Schließlich kam es bei einer Jagd in den tiefen eines Waldes zu einem Unfall mit einer unbekannten Entität, bei dem Marc verloren ging.

Jeff, der nicht verstand, was geschehen war, versuchte, sich an seinen Kodex zu halten, und suchte das ganze Land nach seinem Bruder ab - fand ihn jedoch nicht. Von Schuld und Selbsthass getrieben verpartnerte er sich mit dem Jäger Oliver und begann unter den Reihen der Jägerbanden mit Machtspielchen.

Irgendwann in dieser Zeit muss Quint auf ihn aufmerksam geworden sein. Dieser verfrachtete ihn während des Schlafs in andere Universen und stellte ihn auf die Probe, wobei Jeff seine kaltblütige Art zeigte. Quint fühlte sich herausgefordert und behielt ihn weiter im Blick.

Nach vielen Abenteuern und Problemen, die Jeffrey in eine Abwärtsspirale beförderten, die schließlich im Umbruch endete - einer anarchischen Auflösung der Rangordnung unter den Jägern, tauchte er unter und traf auf den Beobachter Qt-153, der sich als normaler Jäger namens Quentin ausgab. Unter dessen hypnotischem Einfluss verdrängte Jeff seinen Bruder und die traumatische Vergangenheit und konzentrierte sich ausschließlich aufs Jagen. Jeff wurde in dieser Zeit hin und wieder von Quint in andere Universen gebracht und musste zum Beispiel mit Captain Saix und ihrer Crew gegen einen Weltraum-Kalmar kämpfen - vergaß jedoch all seine Abenteuer mit dem Quantenwesen als Folge des Transports.

Irgendwann führte der Weg Jeff und Quentin nach Portingen. Dort wurden sie durch weitere unglückliche Umstände mit dem Polizeichef bekannt, einem geheimnisvollen Wesen, das Jeff auf seine Seite ziehen wollte. Durch einige Hilfe von Quint gelang es dem Polizeichef, Jeffrey von Quentin loszubekommen. Jeff tötete Quentin und wurde der Diener des Polizeichefs - wenngleich er sich den Befehlen des Feindes nie ergab.

Irgendwann wurde Jeffrey erneut wegtransportiert - diesmal nicht von Quint selbst, sondern durch eine seiner Beschwörungskarten. Jeff sollte Quint vor Grazek, Tameron und weiteren Schurken beschützen. Im Gegenzug sollte er einen Wunsch erfüllt bekommen. Widerwillig gab Jeffrey nach, doch konnte nicht verhindern, dass die Wächteressenz den Kampf beendete. Jeff saß in der Spielwelt fest.

Aussehen

Ein Mann undefinierbaren Alters. Sein Leben voller Gewalt spiegelt sich in seinem Gesicht wieder - er ist hässlich und unsymmetrisch, mit grimmigem Blick und tiefliegenden, dunklen Augen mit zusammengezogenen Brauen. Seine Nase ist schief von unzähligen Brüchen. Er sieht aus, als wäre er zehnmal zu oft verprügelt worden.

Er trägt für gewöhnlich einen langen dunklen Staubmantel und einen schwarzen Hut. Man kann ihn sich als einen modernen Van Helsing vorstellen. Am Gürtel trägt er zwei E'n'B Revolver.

Charakter

Jeff lässt nicht mit sich spaßen. Er schießt zuerst, und stellt keine Fragen. Es fällt ihm schwer, seine Emotionen und Gedanken voneinander zu trennen, und so handelt er unglaublich impulsiv aus dem Moment heraus. Er muss sich bewusst zusammenreißen und sich mit Mantren davon abhalten, verrückt zu werden.

Wenn er es schafft, sich unter Kontrolle zu halten, ist er ein gefährlicher, gerissener Kerl, der schwer vorherzusehen ist, und der sich von nichts und niemandem aufhalten lässt. Er ist rücksichtslos und scheut nicht vor Gewalt zurück. Es ist ihm dabei egal, wen er verletzt - er würde sich selbst ein Körperteil abschneiden, wenn er dadurch seinem Ziel näher käme. Vor allem wird er aber von seiner Vergangenheit geplagt, und die Schäden an seiner Psyche sind unvorstellbar groß.

Beziehungen

zu Quint

Er hasst ihn. Quint hat ihm schlimme Dinge angetan und ihn zu seiner Marionette gemacht. Er spielt mit ihm - er ist ein Feind, der aus dem Weg geräumt werden sollte. Es widerstrebt Jeffrey zutiefst, Quint zu helfen, und nach seiner Pfeife tanzen zu müssen.

zu Oli

Früher einmal waren die beiden Freunde gewesen. Doch nicht mehr nach dem Umbruch. Oli musste sterben, damit Jeff leben konnte. Es musste sein.

Vorkommen

Legende
V Mindestens ein Auftreten, bei der die Figur der Mittelpunkt der Szene ist.
H Erscheint nicht direkt in der Folge, sondern nur als Rückblende, Traum, Erinnerung oder Halluzination
E Kein Auftreten in der Folge, aber Erwähnung mit Namen oder Titel
N Nicht in der Folge und keine Erwähnung
Z Die Folge ist noch nicht veröffentlicht und deswegen lassen sich keine Aussagen über ein Auftreten treffen
Hauptstory
Der Meister des Chaos Die wahre Lüge Das Ende vom Anfang Der falsche Verrat die einzig wahre Wahrheit
N N V V Z
Kurzgeschichten
Kriminelles Übernatürliches Wahnsinniges Sonntägliches Himmlisches Chaotisches Der Symbiont Verantwortung
N V N N N N N {{}}
Reise durchs Multiversum
Untermieter Weltenretter Saboteur Außenseiter Lügner Fremder Parasit
N N N N N N V

Zitate

  • "Du Bastard!"
  • "Ich hätte einen Feind weniger auf der Liste, wenn ich dich endlich kalt machen würde!"
  • "Was meinst du wie egal mir das ist?"
  • "Ich habe nicht vor, mich hier lange genug aufzuhalten, um mir eure Namen zu merken."
  • "Ich hasse jeden einzelnen von euch."
  • "Einatmen... Ausatmen..."
  • "Bruder?"

Trivia

  • Das Bestiarium von Helchastor ist eine lange und verdammt gute Hörspiel-Geschichte um den Monsterjäger! Deutlich düsterer und weniger auf Comedy abzielende Reihe, als das Kontinuum, aber eine warme Empfehlung vom Autor!
  • Ein Bestiarium X Kontinuum Crossover war schon seit 2014 geplant, bevor Quint seinen finalen Namen hatte, und bevor auch nur die erste Hauptgeschichte durchgeplant war.
Advertisement